yvonneNach der Berufslehre zur tiermedizinischen Praxisangestellten und wertvollen Berufserfahrungen im medizinischen Bereich in der Kleintierpraxis Dr. M. Hejl suchte ich nach einer neuen Herausforderung. Da mir die medizinische Arbeit mit Tieren äusserst gut gefiel und ich auch gerne mit Menschen therapeutisch tätig sein wollte, absolvierte ich die Ausbildung zur medizinischen Masseurin in der Massein-Schule für Gesundheitsförderung in Zürich.

Im Januar 2006 gründete ich zunächst zusammen mit einem Kollegen eine Praxis in Winterthur, bevor ich im September 2013 beschloss, meine eigene Massage-Praxis Bodytreat mitten in Winterthur zu eröffnen.

Zwischen 2005 und 2011 war ich zudem im sportmedizinischen Bereich tätig und betreute die Winterthurer American Football-Mannschaft sowie eine Fussballmannschaft in Räterschen. Des weiteren war ich von 2010 bis 2015 mit einem Teilpensum an der Maurerschule für cerebral gelähmte Kinder für die Betreuung angestellt.

Die Freude an der Arbeit mit Menschen sowie die unterschiedlichen Behandlungsmethoden für einen optimalen Heilungsprozess sind für mich als medizinische Masseurin zentral.

Berufliche Weiterbildungen

  • APM Therapeutin (Akupunktur-Massage nach Radloff)
  • Myofasziale Triggerpunkt-Therapie
  • Kinesio-Taping
  • Dorn-Therapie
  • Trisana Wirbelsäulen-Technik
  • Grundkurs in chinesischer Medizin

Meine Linkempfehlungen

 

 

pascaleDie Komplementärmedizin hat mich schon immer fasziniert, weshalb ich mich im Jahr 2007 für die Ausbildung zur med. Masseurin entschlossen habe. An der Schule Dickerhof im Aargau habe ich die Ausbildung 2009 mit Erfolg abgeschlossen.

Zunächst arbeitete ich in Mägenwil in einer kleinen Praxis wo ich die ersten Berufserfahrungen sammeln durfte.

Später wechselte ich nach Rotkreuz und arbeitete in einem Team mit Physiotherapeuten zusammen, was eine spannende Erfahrung war. In dieser Zeit konnte ich verschiedenste Krankheitsbilder und Menschen kennen lernen, wobei ich mein Wissen vergrössern und vertiefen konnte.

Im Jahr 2014 durfte ich die Damen Fussball Mannaschaft des Schweizerischen gehörlosen Sportverband SGSV FSSS an der EM und Bulgarien/ Sofia betreuen. Dabei zu sein hat sehr viel Spass gemacht und ich konnte weitere Erfahrungen im Sportbereich sammeln.

Mein Ziel in der Arbeit liegt darin, gemeinsam mit meinen Klienten Lösungswege zu erarbeiten und um zusetzten. Nicht die Symptome sollen behandelt werden, sondern die Ursache.

Berufliche Weiterbildungen

  • Beckenboden Kursleiterin
  • Schröpfen (Feuerschröpfen, Schröpfkopfmassage)
  • Kinesio- Taping
  • Behandlung des Zwerchfells
Go to top